Berlin-Liga mit neuem Tabellenführer

Der Berliner SC, von Wolfgang Sandhowe (in Berlin kein Unbekannter) trainiert, ist neuer Spitzenreiter, gewann 4:0 über Sparta Lichtenberg und steht gegenüber SD Croatia, (ebenfalls 22 Punkte) 3:1-Sieger gegen TuS Makkabi, mit einem Tor (Differenz 17:16) besser da, muss am Sonntag, 14.00 Uhr, in den Fuchsbau am Freiheitsweg. Die Füchse Berlin holten sich eine Klatsche (1:6) beim Fünften SV Tasmania ab. Als Tabellendreizehnter mit nur 10 Punkten sollten sich die Reinickendorfer nicht gleich die nächste Niederlage erlauben. In der Berlin-Liga steigen am Ende drei Vereine ab.

Die Renaissance von Blau-Weiß 90 (jetzt Dritter) hat infolge der ersten Niederlage in der Meisterschaft eine Delle erhalten. Der gute Start bescherte als Spitzenreiter in Folge drei Unentschieden und den Pokal-K.O. bei Hertha 03. Am Sonntag, 15.00 Uhr, geht es zum Aufsteiger Hellas Nordwest (11.) an den Heckerdamm. Die Berlin-Liga ist recht ausgeglichen. jeder kann jeden schlagen. Was zweifellos kein Nachteil ist. Croatia hat ein Heimspiel gegen den TSV Rudow, Stern 1900 spielt in der Kreuznacher Straße gegen BSV Al-Dersimspor(14.) und die Spandauer Kickers empfangen am Brunsbütteler Damm SV Tasmania. Der in dieser Saison stark abstiegsgefährdete Nordberliner SC (16.) muss zum Tabellensiebenten TuS Makkabi, gespielt wird in der Julius-Hirsch-Sportanlage.
Christian Zschiedrich

Die Ergebnisse des 9. Spieltages

SV Tasmania – Füchse Berlin 6:1
Berliner SC – Sparta Lichtenberg 4:0
1.FC Schöneberg – Spandauer Kickers 1:4
SD Croatia – TuS Makkabi 3:1
SV Empor – Hellas Nordwest 2:1
Al-Dersimspor – – BFC Preussen 2:1
TSV Rudow – Stern 1900 1:2
Blau-Weiß 90 – Eintr. Mahlsdorf 0:1
DJK SW Neukölln – Nordberliner SC 0:0

Veröffentlicht von

Christian Zschiedrich

Er kann von sich mit Fug und Recht behaupten, immer ein Leben für und durch den Sport geführt zu haben. Er spielte Fußball, nicht mal untalentiert, brachte es dabei zu einigen Ehren, studierte Sport in Leipzig, arbeitete als Sportlehrer und trainierte Fußballmannschaften. Zwischendurch erwarb er beim DFB seine Trainerlizenz. Nach und nach entdeckte er dabei sein Herz für den Sportjournalismus, schrieb Artikel für verschiedene Zeitungen und hob in Berlin eine eigene Sportsendung im Lokal-TV aus der Taufe. Über 2.000 Sendungen wurden unter seiner Leitung produziert. An`s Aufhören verschwendet er keinen Gedanken, schließlich bietet das Internet viele neue Möglichkeiten.

Kommentar verfassen