Russischer Bär spielt zukünftig mit Spandau-Kappe

Spandau freut sich über eine spektakuläre Neuverpflichtung: Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist der russische Nationalspieler Dmitrii Kholod als Ausnahme-Wasserballer einzustufen.

Der amtierende, frischgebackene Deutsche Meister Wasserfreunde Spandau 04 kann für die nächste Saison mit dem 27-jährigen Modellathleten  (197cm, 99 kg) eine eindrucksvolle Neuverpflichtung vermelden, nachdem die Spandauer Meister Mannschaft, wie bereits vermeldet, auch für die nächste Saison fast vollständig zusammen bleibt.

Trainer Peter Kovacevic: “Dmitrii ist einer der schnellsten Wasserballer mit einem besonderen Schuss und kann Aufgrund seiner körperlichen Präsenz alle Positionen spielen.“

Der 27-jährige Kholod hat in Spandau einen 3-Jahresvertrag unterschrieben und kommt vom Champions-League-Konkurrenten Dynamo Moskau.

Möglich wurde dieser Transfer-Coup auch durch den ab dem 1. Juli 2019 neu im Spandau-Boot sitzenden Hauptsponsor des gesamten Vereins, dem Berliner Wohnungsbauunternehmen GEWOBAG mit 62000 Wohnungen in Berlin!

Manager Peter Röhle:

„Es ist beeindruckend, welche Spieler bei uns spielen wollen. Sie sind von unserer Stadt Berlin, unserem in Deutschland einmaligen Vereinsimage und insbesondere von der Qualität und dem guten internationalen Ruf unseres Trainers Petar Kovacevic überzeugt. Viele der Spieler könnten woanders in Deutschland oder in den europäischen Topnationen viel mehr Geld verdienen. Aber sie entscheiden sich für ihre sportliche Weiterentwicklung.“

Quelle: Wasserfreunde Spandau 04

Kommentar verfassen