Connect with us

Eishockey

Eisbären gleichen die Halbfinalserie aus

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel hatten die Eisbären das bessere Ende für sich. Die Eisbären berannten das Ingolstädter Tor, entweder fehlte das Glück oder Goalie Michael Garteig war zur Stelle. Das war jedenfalls bis zur 50. Minute so. Da fiel der Ausgleich zum 2:2. Seit der 27. Minute führten die Panther, verteidigten mit viel Geschick und setzten immer mal wieder Nadelstiche. Eisbären Goalie Mathias Niederberger hatte deutlich weniger zu tun. Die Statistik verzeichnete 18 saves für ihn, im Durchschnitt waren das 6 pro Spieldrittel. Sein Kollege aus Ingolstadt konnte 27 Schüsse halten.

Das spielentscheidende Tor erzielte Verteidiger Ryan McKiernan, 63 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit. Unglaublich, der Eisbären-Verteidiger hat bisher in allen Playoff-Spielen getroffen.

Eisbären-Stürmer Marcel Noebels (gab die Vorlage zum 2:2) sprach von einem Charaktersieg, die Mannschaft hat sich als geschlossenen Einheit präsentiert. Wir haben nie aufgehört, an uns zu glauben. Am Freitag in Berlin wird es wieder ein enges Spiel werden. Für den Sieg heute können wir uns am Freitag nichts kaufen. Da können wir beweisen, dass wir ein heimstarkes Team sind.

Hans-Peter Becker

DEL Playoff Halbfinale Spiel 2 28.04.2021 20:30 Uhr Saturn-Arena Ingolstadt

ERC Ingolstadt –Eisbären Berlin2:3 (1:1, 1:0, 0:2)

Aufstellungen:

ERC Ingolstadt: Garteig (Daws) –Bodie, Ellis; Wagner, Marshall; Quaas, Schütz; Pruden–Kuffner, Aubry, Simpson; Höfflin, Wohlgemuth, Storm; Defazio, Feser, Elsner; Detsch, Soramies, Stachowiak–Trainer: Doug Shedden

Eisbären Berlin: Niederberger (Ancicka)–Hördler (C), Wissmann (A); Després, McKiernan; Müller, Ramage (A); Mik –Boychuk, Olver, Tuomie; Noebels, Reichel, Pföderl; White,Zengerle, Foucault; Labrie, Streu,Fiore–Trainer: Serge Aubin

Tore:

1:0 –00:57–Wohlgemuth (Wagner, Marshall) –EQ

1:1 –09:06 –Pföderl (Reichel, Hördler) –EQ

2:1 –26:48 -Höfflin (Wohlgemuth, Storm) –EQ

2:2 –49:18 –White (Noebels, Després)–PP1

2:3 –58:57 –McKiernan (Boychuk, Müller) –EQ

Strafen:

ERC Ingolstadt: 12(4, 4, 4) Minuten –Eisbären Berlin: 6( 6, 0, 0) Minuten

Schiedsrichter:

Andre Schrader, Marian Rohatsch(Andreas Hofer, Marius Wölzmüller)

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Eishockey