Connect with us

Fußball

Pal Dardai – Herthaner mit Charakter und Haltung

Christian Zschiedrich kommentiert Foto: © Sportick

Er konnte sich denken, was auf ihn zukommt. Er ist garantiert nicht Schuld an der Situation von Hertha BSC. Nach total misslungenem Start brennt beim Hauptstadtclub die Luft. Ich hatte im Sinne der neuen Führung  jedes positive Signal wohlwollend aufgenommen und auch nicht mit null Punkten nach drei Spielen gerechnet. Jetzt sind es ausgerechnet die eigenen Anhänger, die im Internet dem Trainer zu Leibe gehen. Offiziell hieß es im Club übereinstimmend, Pal Dardai soll diesmal weitermachen. Anscheinend hat der Trainer auch mitbekommen, dass laut BZ der Verein seit langem einen großen Trainer sucht. Ich behaupte, wie er auch heißen mag, er wird ebenfalls große Probleme bei Hertha vorfinden und haben. Aktuell ist Pal Dardai demzufolge wieder nur Trainer auf Abruf. In der Länderspielpause könnten sich die Meldungen täglich überschlagen. Pal Dardai hängt nicht an seinem Amt und der Funktion. Pal Dardai hat Charakter und bietet seinen Rücktritt an.

Nun kommt es auf Neu-Manager Fredi Bobic an. Nach Cunhas Abgang ist der Kader schwächer, als vor der Transferperiode. Erschreckend zudem die Leistungen. Bobic muss also nicht nur neue Spieler kaufen, er müsste dem verbliebenen Kader klarmachen: „Diesmal ist der Trainer nach 170 Spielen und der Rettung in der Saison zuvor,  unantastbar“! Ein Machtwort sowohl von Fredi Bobic als auch von Hertha-Boss Carsten Schmidt würde den Wunsch nach Stabilität untermauern. Die Frage ist, wie bloß reagieren die Hertha-Bosse?

Christian Zschiedrich

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Fußball