Alles auf Sieg und auf Dynamo hoffen !

Ist es das letzte Saisonspiel für den 1. FC Union ? „Könnte sein, wenn wir unsere Aufgabe in Bochum erfolgreich lösen“, die etwas besseren Karten hat Paderborn, einen Punkt mehr und dazu 7 Tore mehr in der Differenz. Alles auf Sieg, ein Unentschieden könnte selbst bei einer Niederlage von Paderborn zu wenig sein. Für den VfL Bochum geht es zwar um nichts mehr, trotzdem wird das Spiel alles andere als einfach werden. Die Mannschaft hatte nach dem letzten Spiel zwei Tage frei. Seit Mittwoch wurde wieder trainiert und als besondere Maßnahme wird bereits am Freitag die Anreise nach Bochum angetreten.

Beim VfL Bochum wollen sie die Saison „positiv beenden“. Trainer Robin Dutt musste im Gegensatz zu Urs Fischer wieder auf eine längere Verletztenliste verweisen. Es werden fehlen Dominik Baumgartner (Bänderriss) und Chung Yong Lee (Knieprobleme), Danilo Soares (Lebensmittelvergiftung), Jannik Bandowski (Rippenprellung) und Robbi Kruse (krank). Fragezeichen stehen aktuell noch hinter den Namen Tim Hoogland und Simon Zoller. In der Abwehr muss der VfL erneut umbauen.

Im Lager der Eisernen gibt man sich siegesgewiss und hofft auf Schützenhilfe von Dynamo in schwarz-gelb. In Dresden wo der SC Paderborn alles versuchen wird, den direkten Aufstieg klarzumachen, stehen zwei ehemalige Mannschaftskameraden als Trainer am Rande. Christian Fiel und Steffen Baumgart spielten einst gemeinsam für den 1. FC Union. Zwei Fußballgötter in Dresden und ein erfolgreiches Spiel in Bochum, das müsste doch klappen. Wenn nicht, die Chance in der Relegation bleibt. Alles auf Sieg, mehr kannst du nicht machen.

Über 5.000 Anhänger der Eisernen werden in Bochum vor Ort sein und hoffen auf den historischen Moment. Er könnte eintreten, wenn Schiedsrichter Harm Osmers gegen 17:15 Uhr am 19. Mai des Jahres 2019 im Ruhrstadion abpfeift.

Im Stadion „An der Alten Försterei“ können die Fans das Spiel live verfolgen und die Bierfässer sind vor Ort. Sollte der historische Moment gelingen wird es wohl eine Riesenfete geben und der eine oder andere Fan der Eisernen am Montag spontan einen Tag Urlaub beantragen.

Hans-Peter Becker

Kommentar verfassen