Die fünf Berliner Regionalligisten brachten kaum etwas zustande

Christian Zschiedrich kommentiert. Foto: Sportick

Das heißt im Berlin-Derby VSG Altglienicke –FC Viktoria 89 siegte die VSG 2:1: Das war auch bitter nötig, der Aufsteiger kämpft vehement gegen den Abstieg und steht nun nach 27 Spieltagen mit gerade mal 31 Punkten und nur Dank dem besseren Torverhältnis über den Strich. Es noch 3 Unentschieden und eine Niederlage. Welch schlechte Ausbeute, aus Berliner Sicht gab es erfolgreichere Spieltage.

Die Ergebnisse:

Chemie Leipzig (16.) – BFC Dynamo 1:0.

VSG Altglienicke – FC Viktoria 89 2:1

Germania Halberstadt – Berliner AK 07 3:3

ZFC Meuselwitz – Hertha BSC II 1:1

Der BFC bleibt Tabellenzweiter mit 53 Punkten und plant garantiert schon für die kommende Saison – natürlich wieder in der RL Nordost. Gegen Chemie experimentierte Dynamo mit der Aufstellung (oder schonte einige Spieler für den Pokal). Das ging prompt in die Hose. Chemie kommt damit auf 29 Punkte, Platz 16. Der Berliner AK holte als Tabellenvierter beim 3:3 immerhin einen Punkt in Halberstadt. Das gelang Chemie auch eine Woche davor. BAK 07 hat damit wie Nordhausen 41 Punkte, steht einen Zähler besser da als Lok Leipzig und ist doch auch ein ordentlicher Vertreter Berlins. Herthas 1:1 in Meuselwitz hätte dem Spielverlauf nach und den Torchancen entsprechend eigentlich einen Sieg der Herthaner erbringen müssen. Aber wie das im Fußball so ist, die Ante Covic-Truppe vergaß nach früher Führung nachzulegen. 0:1 (3.) Egerer. Noch vorm Pausentee gelang Meuselwitz durch le Beau (45.) der Ausgleich. Herthas Zweite  hat 39 Punkte und bleibt auf Rang 6. „Genug getan“  in der Regionalliga wird besser als in vergangenen Tagen nicht Herthas Anspruch sein. Das Nachholspiel gegen Energie Cottbus wurde im Amateurstadion 0:2 verloren. Cottbus hat deren 73 Punkte, 20 mehr als BFC Dynamo. 6 Spiele bleiben den Cottbussern noch. Der nächste Spieltag wird bereits wochentags ausgetragen – mit der interessanten Begegnung am Donnerstag,19.04. 19.00 Uhr Jahn-Stadion VSG Altglienicke – Chemie Leipzig. Fällig gewesen wäre auch das Berlin-Derby Berliner AK – BFC Dynamo. Doch die Begegnung wurde auf den 9.Mai verlegt.

Christian Zschiedrich

Veröffentlicht von

Christian Zschiedrich

Er kann von sich mit Fug und Recht behaupten, immer ein Leben für und durch den Sport geführt zu haben. Er spielte Fußball, nicht mal untalentiert, brachte es dabei zu einigen Ehren, studierte Sport in Leipzig, arbeitete als Sportlehrer und trainierte Fußballmannschaften. Zwischendurch erwarb er beim DFB seine Trainerlizenz. Nach und nach entdeckte er dabei sein Herz für den Sportjournalismus, schrieb Artikel für verschiedene Zeitungen und hob in Berlin eine eigene Sportsendung im Lokal-TV aus der Taufe. Über 2.000 Sendungen wurden unter seiner Leitung produziert. An`s Aufhören verschwendet er keinen Gedanken, schließlich bietet das Internet viele neue Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.