ALBA nur noch einen Sieg vom Finale entfernt

Nach dem in Oldenburg 100:93 gewonnenen Auftakt-Sieg ging ALBA Berlin mit gestärktem Selbstvertrauen in das Heimspiel der Halbfinalserie „best of five“ gegen die EWE Baskets. Damit hat das Team von Coach Aito dem Tabellenzweiten den so wichtigen Heimvorteil gestohlen. Und ALBA nutzte die Gelegenheit zum 79:68-Sieg, dem 2:0. Geschäftsführer Marco Baldi ist stolz auf sein Team, das nur noch einen Sieg vom Finale entfernt ist. Das dritte Spiel findet am Sonntag, 15.00 Uhr, in Oldenburg statt. Der Isländer Martin Hermannsson (24) hofft dann auf eine bessere Dreier-Quote. Denn keiner seiner sechs Versuche fiel in den Korb. Das hatte einen selbst verordneten Nachhilfe-Unterricht mit Individualtrainer Carlos Frade unmittelbar nach dem Spiel zur Freude, so lange, bis die Trefferquote wieder zufriedenstellend war.  

Christian Zschiedrich

Veröffentlicht von

Christian Zschiedrich

Er kann von sich mit Fug und Recht behaupten, immer ein Leben für und durch den Sport geführt zu haben. Er spielte Fußball, nicht mal untalentiert, brachte es dabei zu einigen Ehren, studierte Sport in Leipzig, arbeitete als Sportlehrer und trainierte Fußballmannschaften. Zwischendurch erwarb er beim DFB seine Trainerlizenz. Nach und nach entdeckte er dabei sein Herz für den Sportjournalismus, schrieb Artikel für verschiedene Zeitungen und hob in Berlin eine eigene Sportsendung im Lokal-TV aus der Taufe. Über 2.000 Sendungen wurden unter seiner Leitung produziert. An`s Aufhören verschwendet er keinen Gedanken, schließlich bietet das Internet viele neue Möglichkeiten.

Kommentar verfassen