ALBA BERLIN in der EuroLeague

Die Basketballer von ALBA BERLIN spielen in der kommenden Saison 2019/2020 zum ersten Mal seit der Spielzeit 14/15 wieder in der höchsten europäischen Spielklasse, der EuroLeague. Dort messen sich die Berliner mit europäischen Basketballgrößen wie Real Madrid, dem FC Barcelona, Olympiacos Piräus oder Fenerbahce Istanbul. Am Freitag verkündete die EuroLeague nun den Spielplan für die kommen reguläre Saison, in derer sich die 18 Top-Teams des Kontinents jeweils in Hin- und Rückspiel miteinander messen.

Zum Start der EuroLeague-Saison empfängt ALBA am 04. Oktober Zenit St. Petersburg, ehe in den beiden Folgewochen gleich Auswärtsreisen zu dem letztjährigen Finalisten und Anadolu Efes Istanbul (11. Oktober) und dem spanischen Schwergewicht FC Barcelona (18. Oktober) anstehen.

Während der Verkauf der Einzelkarten für EuroLeague und BBL voraussichtlich Ende August startet, sind Dauerkarten für die kommende Saison schon jetzt erhältlich. Wie gewohnt bietet ALBA auch für die kommende Saison eine Bundesliga- und EuroLeague-Dauerkarte sowie eine Kombidauerkarte mit allen Hauptrunden-Heimspielen in beiden Wettbewerben an. Die Preise für die Bundesliga-Dauerkarte bleiben dabei das siebte Jahr in Folge unverändert und mit der Kombidauerkarte lassen sich bis zu 40 Prozent gegenüber den Einzelkarten sparen. ALBA-Dauerkarten sind erhältlich ab 155 € (EuroLeague), 115 € (Bundesliga) oder 240 € (Kombi).

Quelle: ALBA Berlin

Kommentar verfassen