SV Reinickendorf beendet Ostliga-Saison mit Sieg gegen Frohnau

Von li nach re:Piotr Kardas, Phillip Scholz, Florian Zschiedrich, Richard Lieberenz, Martin Löschner, Thomas Krüger. Foto: Nathalie Figge

 

Florian Zschiedrich, Vorsitzender Wolkan Orzechowski, Richard Lieberenz. Foto: SportickTV

Das Ende nach sieben Spieltagen. Erstmals seit Bestehen hat die 1.Mannschaft 30 der SV Reinickendorf in der Ost-Liga gespielt. In dieser Premierensaison haben die Reinickendorfer souverän die Klasse gehalten und zwischenzeitlich sogar am Aufstieg gekratzt. Letztlich ist nach drei Niederlagen und vier Siegen ein starker 4.Platz rausgesprungen. Den letzten Sieg gab’s jetzt zum Abschluss im Reeinickendorf-Derby gegen den TV Frohnau. Endergebnis 6:3, 4:2 nach den Einzel. Immerhin verfügen die Frohnauer über die erfahrenen Kräfte Jan Kirchhof, Alonso Renard, Yannik Alexander Mader, Simon Wardelmann, Tim Schulz van Endert, Leon Czarnikau und Luka Roth. 

Veröffentlicht von

Christian Zschiedrich

Er kann von sich mit Fug und Recht behaupten, immer ein Leben für und durch den Sport geführt zu haben. Er spielte Fußball, nicht mal untalentiert, brachte es dabei zu einigen Ehren, studierte Sport in Leipzig, arbeitete als Sportlehrer und trainierte Fußballmannschaften. Zwischendurch erwarb er beim DFB seine Trainerlizenz. Nach und nach entdeckte er dabei sein Herz für den Sportjournalismus, schrieb Artikel für verschiedene Zeitungen und hob in Berlin eine eigene Sportsendung im Lokal-TV aus der Taufe. Über 2.000 Sendungen wurden unter seiner Leitung produziert. An`s Aufhören verschwendet er keinen Gedanken, schließlich bietet das Internet viele neue Möglichkeiten.

Kommentar verfassen