Eisbären gewinnen in Nürnberg

Die Eisbären Berlin haben auch das zweite Auswärtsspiel binnen 30 Stunden gewonnen und ihre Siegesserie auf drei Erfolge am Stück ausgebaut. Nach dem gestrigen Sieg über die Straubing Tigers bezwingen die Berliner am 33. Spieltag der PENNY DEL Saison 2020/21auch die Nürnberg Ice Tigers mit 3:1. Durch diesen Sieg festigen die Eisbären Platz 1 in der Gruppe Nord. Matt White (11./PP2) erzieltein doppelter Überzahl die 1:0-Führung für die Eisbären. Im zweiten Spielabschnitt glich Schmölz (35./PP2) für die Gastgeber aus, ebenfalls in Fünf gegen Drei Überzahl. Im Schlussdrittel brachte Leo Pföderl (43.) die Berliner wieder in Führung und Matt White (50.) sorgte mit seinem zweiten Treffer des Abends fürden 3:1-Endstand.Im nächsten Ligaspiel treten die Eisbären Berlin wieder in der heimischen Mercedes-Benz Arena an. Am Mittwoch, den 31. März 2021 gastieren die Straubing Tigers beim Hauptstadtclub. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

Serge Aubin (Trainer Eisbären Berlin): „Das war ein schweres Spiel heute, sowohl physisch als auch mental. Wir haben zuletzt hartes Eishockey gespielt und ich konnte die körperliche und geistige Ermüdung heute spüren. Es war kein schöner Erfolg, aber was zählt ist der Sieg. Gute Mannschaften gewinnen auch solche Partien und da bin ich stolz drauf.“

Matt White (Stürmer Eisbären Berlin): „Nürnberg hat gut gespielt. Wir haben heute nicht unser bestes Eishockey gespielt, aber trotzdem einen Weg gefunden, die Begegnung zu gewinnen. Unsere Torhüter haben gestern und heute gut gehalten. Leider konnte ich meine große Chance in Unterzahl nicht nutzen, aber dafür habe ich ja zum Glück später noch getroffen. Am Mittwoch erwartet uns das nächste schwere Spiel.“

Jonas Müller(Verteidiger Eisbären Berlin): „Es war ein hartes Stück Arbeit. In den ersten beiden Dritteln waren wir nicht aggressiv genug. Im Schlussdrittel sind wir aber gut aus der Kabine gekommen und haben dann auch verdient gewonnen. Im dritten Drittel haben wir versucht, die Pucks besser zum Tor zu bringen und haben noch zwei Treffer erzielt. Die Defensivleistung der Mannschaft war gut, dazu kommen unsere beiden super Torhüter, die heute und gestern stark gespielt haben.“

DEL 33. Spieltag 29.03.2021 18:30 Uhr Arena Nürnberger Versicherung

Endergebnis:

Nürnberg Ice Tigers –Eisbären Berlin 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)

Aufstellungen:

Nürnberg Ice Tigers: Treutle(Sharipov) –Bodnarchuk, Kulda; Mebus, Weber; Trinkberger, Gilbert; Karrer–Brown, Adam, Schmölz; Reimer, Cornel, Kechter; Kislinger, McLellan, Fox; Bires, Walther, Pollock –Trainer: Frank Fischöder

Eisbären Berlin: Niederberger (Ancicka) –Müller, Ramage (A); Hördler (C), Wissmann (A); Després,McKiernan –Mik, Olver, Tuomie; White, Boychuk, Fiore; Noebels, Reichel, Pföderl; Dietz, Kinder, Hänelt–Trainer: Serge Aubin

Torfolge

0:1–10:03 –White (Olver, McKiernan)–PP2

1:1 –34:22 –Schmölz (Adam, Kulda) –PP2

1:2 –42:40 –Pföderl (Noebels, Després) –EQ

1:3 –49:46 –White (Fiore) –EQ

Strafen: Nürnberg IceTigers: 8 (4, 4, 0) Minuten –Eisbären Berlin: 4 ( 0, 4, 0) Minuten Schiedsrichter: Sirko Hunnius, Aleksi Rantala (Tim Heffner, Andreas Hofer)

Quelle: EHC Eisbären Berlin Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.