Saison Nr. 37 der mini-Meisterschaften im Tischtennis

Die mini-Meisterschaften sind eine Erfolgsgeschichte und gehen ins 37. Jahr. Seit 1983 haben mehr als 1,6 Millionen Kinder teilgenommen – das sucht in der Nachwuchsförderung in Sportdeutschland seinesgleichen. Natürlich hoffen wir, dass auch dieses Jahr wieder viele Mädchen und Jungs zu den Ortsentscheiden kommen und sich für unseren Sport begeistern. Dafür brauchen wir die Vereine als Ausrichter. Wer schon einmal mini-Meisterschaften veranstaltet hat weiß, mit welcher Begeisterung die Kids dabei sind. Und nicht selten ist er oder sie nur kurze Zeit später auch im Verein aktiv. Alle wichtigen Infos rund um die Minis und wie wir sie dabei unterstützen bekommen Sie in diesem Newsletter. Außerdem geben wir Ihnen Tipps an die Hand, wie sie mehr junge Teilnehmer für Ihren Ortsentscheid gewinnen können.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Organisation der mini-Meisterschaften und bedanken uns jetzt schon für Ihr Engagement. Wenn am 7. Juni die Saison mit dem Bundesfinale in Saabrücken endet, können wir hoffentlich auf ein weiteres erfolgreiches Jahr mini-Meisterschaften zurückblicken – in dem wir wieder viele Kinder in die Tischtennishallen dieses Landes locken konnten. 

Es geht wieder los – Saison Nr. 37 der mini-Meisterschaften. Der Countdown läuft: Ab dem 1. September nimmt sie ganz offiziell Fahrt auf, die mittlerweile 37. Saison der mini-Meisterschaften, eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt. Seit 1983 nahmen an der speziell für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger entwickelten Kampagne des Deutschen Tischtennis-Bundes rund 1,5 Millionen Mädchen und Jungen teil.

Werden Sie mit Ausrichter der mini-Meisterschaften!Der Deutsche Tischtennis-Bund und DONIC stellen wertvolle Preise zur Verfügung, die am Saisonende unter jenen Ausrichtern verlost werden, die von den entsprechenden Mitgliedsverbänden weiterempfohlen werden. Als 1. Preis beispielsweise lockt eine komplette Turnierbox, bestehend aus einem Wettkampftisch, Umrandungen, Schiedsrichtertisch, Zählgerät und Netzgarnitur. Bewerben kann sich für diese Aktion jeder Ausrichter eines Ortsentscheides: Voraussetzung ist lediglich die Abgabe der vollständigen Veranstaltungsberichte sowie eines Pressespiegels (Fotos, Organisationsplan, Zeitungsartikel) über Ihren Entscheid beim zuständigen Mitgliedsverband mit dem Vermerk „Gute Organisation“. Wenn Sie diese Unterlagen bis zum 30. April 2020 eingereicht haben, haben Sie die Chance, an der Verlosung der attraktiven Preise teilzunehmen. Noch ein Tipp: Richten Sie den Ortsentscheid doch zusammen mit einer Schule aus. Dann sind hohe Teilnehmerzahlen fast garantiert.

Marita Bugenhagen