Oberliga – Tasmania mit optimaler Punktausbeute

Der SV Tasmania siegte zum siebenten Mal und führt mit der stolzen Bilanz von 18:1 Toren verlustpunktfrei die Tabelle in der NOFV Oberliga Staffel Nord an. Am 7. Spieltag gewannen mit 2:0 durch Tore von Froelian (60.) und dem zur Halbzeit eingewechselten  Kascha (91.) vor 201 Zuschauern im Werner-Seelenbinder-Sportpark gegen Aufstieger MSV Pampow. Bisher nur ein einziger Gegentreffer am 5. Spieltag beim 3:1 Erfolg über den Berliner SC, die Abwehr steht.

Der Greifswalder FC folgt mit 17 Punkten auf Platz 2, sie bezwangen vor 420 Zuschauern Hertha 03. Die kleine Hertha präsentierte sich in Greifwald desolat und unterlag deutlich mit 1:6. Die Zehlendorfer rutschten mit jetzt 9 Punkten auf Platz 10 ab und erwarten am Freitag, 16.10., 19.30 Uhr, Spitzenreiter Tasmania.  

Erfreulich ist der 3:0-Sieg des SC Staaken in Stendal, ebenso der 3:1-Sieg von Stern 1900 in Stahnsdorf beim Tabellendritten. Nach der 1:3-Niederlage von CFC Hertha 06 in Rostock bei Hansa II zieren die Charlottenburger mit 3 Punkten das Tabellenende. Die haben die gering nach Toren Besseren auch der Rostocker FC und Lok Stendal. Nur einen Punkt besser rangiert der Brandenburger SC Süd auf Platz 14. Vier Mannschaften müssen die Oberliga Nord am Ende der Saison verlassen, insgesamt nehmen 17 teil. Bis dahin sind es jedoch noch 25 Spieltage.

Blau-Weiß 90 war am 7. Spieltag spielfrei, empfängt am 17.10., 13.00 Uhr, den Torgelower FC Greif (4.). Der SC Staaken hat am Samstag, 17.10., Heimrecht gegen Hansa II und am Sonntag, 18.10., hofft Hertha 06 auf den ersten Dreier in der Heimpartie gegen den FC Strausberg.

Christian Zschiedrich

192 Zuschauer beim Derby Tasmania – Stern 1900

Auch im 5. Spiel trat SV Tasmania als verlustpunktfreier Spitzenreiter recht überzeugend auf. Das Team von Abu Njie kassierte zwar in der 88. Minute durch Gantzberg den 1:1 Ausgleich, doch Loder und Demir schlugen mit zwei Treffern in der Nachspielzeit willensstark zurück. Loder hatte bereits in der 75. Minute das 1:0 erzielt. Emre Demir, in der 67. Minute für Boettcher eingewechselt, war an allen drei Toren beteiligt. Er saß übrigens, seit seiner Rückkehr 2018 zu Tasmania, das erste Mal auf der Bank, unterstrich aber, wie wichtig er für das Team ist. RSV Eintracht Stahnsdorf ließ zu Hause als Tabellenzweiter gegen den  Brandenburger SC Süd (13.) beim 2:2 zwei Zähler liegen. Demzufolge ist Tasmania mit weißer Weste zwei Punkte und 14:1 Toren unangefochten vorn, auch weil der Greifswalder FC im Heimspiel gegen Victoria Seelow über ein 0:0 nicht hinaus kam.

Die Tabelle ergibt – bis auf das Führungsquartett – kein einheitliches Bild. 10 Vereine erreichten den 5. Spieltag, Hertha 06, 1.FC Lok Stendal, Hansa Rostock II,SC Staaken (war spielfrei) und FC Hertha 03 haben erst 4 Partien absolviert, der FC Strausberg und der Torgelower FC Greif sogar erst deren drei. Die Partie in Strausberg gegen Hertha 03 Zehlendorf musset ausfallen, aufgrund eines Corona-Falls in der Strausberger Mannschaft. Wollen wir hoffen das nicht öfter Corona-Fälle auftreten.

Der CFC Hertha 06 rüstet weiter auf. Die Charlottenburger konnten Dietmar Demuth als Trainer gewinnen. Sie traten im Auswärtsspiel in Torgelow an und der neue Trainer konnte beim 2:5 und der somit vierten Niederlage, gleich den richtigen Eindruck gewinnen, welch schweres Amt er übernommen hat. Nach dem Rücktritt von Trainer Murat coachte Torwarttrainer Bulut für zwei Wochen interimsmäßig, legte aber schon vor wein paar Tagen sein Amt nieder. Dietmar Demuth hat viel Erfahrung, machte sich beim FC St. Pauli einen Namen und in Berlin trainierte er den BAK 07. Als sein Assistent wurde Michael Fuß verpflichtet. Mit Solomon Okoronkwo wurde ein Ex-Bundesliga Profi in die Oberliga gelotst . Nächster Gegner in der Sömmeringstraße ist der Tabellen14. 1. FC Lok Stendal, da könnte was gehen   

Wie ist es um die anderen Berliner Mannschaften bestellt ? Blau-Weiß 90 gelang in Neustrelitz ein 1:1, jetzt kommt der Tabellenzweite aus Stahnsdorf in den Volkspark Mariendorf. Der SC Staaken war spielfrei und muss gegen den Torgelower FC Greif im Heimspiel ran.  Außerdem spielen der Stern 1900 in TSG Neustrelitz, FC Hertha 03 reist zum Rostocker FC und Victoria Seelow empfängt SV Tasmania.

Christian Zschiedrich