Baseball: Berlin Flamingos gelingt Wieder-Aufstieg in die 1. Bundesliga

Nach einer sensationellen Saison mit 29 Siegen aus 30 Spielen können sich die Baseballer aus dem Märkischen Viertel nicht nur Meister der 2. Bundesliga Nordost nennen, sondern sich zudem als Wieder-Aufsteiger in die deutsche Baseball-Bundesliga feiern lassen. Vor 700 Zuschauer setzten sich die Flamingos um Team Kapitän Tim Wägner und Headcoach Don Freeman mit zwei hart erkämpften Siegen (7:3 und 9:5) am Samstag gegen die Dortmund Wanderers 89 durch.

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Frank Balzer: „Der Wieder-Aufstieg der Flamingos ist nicht nur ein besonderes Aushängeschild für unseren Bezirk Reinickendorf, er zeigt auch, dass die Investition in eine Flutlichtanlage für den Flamingo-Park gerechtfertigt war.“ Der Bezirk Reinickendorf wird noch in diesem Jahr mit der Errichtung der Anlage beginnen. 

Sportstadtrat Tobias Dollase freut sich mit dem Verein: „Die Flamingos haben wirklich alles gegeben und bewiesen, dass sie das Zeug für die Erstklassigkeit haben.“

Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Sportstadtrat Tobias Dollase  überbrachten die Glückwünsche des Bezirkamtes und gratulierten den Berlin Flamingos zum souveränen Wieder-Aufstieg in die 1. Baseball-Bundesliga.

 Quelle: Pressestelle Jasmina Jovanović

Bezirk Reinickendorf unterstützt mit Flutlichtanlage die Berlin Flamingos

Der Bezirk Reinickendorf wird in diesem Jahr mit Mitteln aus dem Sportanlagensanierungsprogramm eine Flutlichtanlage auf dem Baseballplatz in der Königshorster Straße errichten. Für die Herstellung einer Kabelführung, zentraler Verteilungsanlagen und die Errichtung der Masten (Beleuchtung mit LED) wurden 410.000 € veranschlagt. Der Baubeginn steht noch nicht fest, da die Maßnahme zunächst geplant und die Ausführung ausgeschrieben werden muss.

Die Flutlichtanlage ermöglicht, dass sich die Trainingszeiten an der Königshorster Straße verlängern lassen. Damit unterstützt der Bezirk den angestrebten Wiederaufstieg der Flamingos in die 1. Bundesliga. Zudem entspricht das Vorhandensein einer TBA (Trainingsbeleuchtungsanlage) den Lizenzkriterien des Deutschen Baseballverbandes für die 1. Bundesliga. Bisher war der Spielbetrieb in der obersten Spielklasse nur mit einer Ausnahmegenehmigung möglich.

Reinickendorfs Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, die erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit der Flamingos in dieser Form zu würdigen. Damit bekommen die Flamingos nicht nur für den Wettkampf, sondern auch für den Trainingsbetrieb die nötige Unterstützung, um möglichst dauerhaft in der 1. Bundesliga Fuß fassen zu können.“

Sportstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU): „Einmal mehr beweist unser Bezirk damit, dass er auch Sportarten fördert, die sonst nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Ich hoffe, dass dies ein Ansporn ist, Reinickendorf wieder in der 1. Bundesliga vertreten zu können.“

Markus B. Jaeger, Sprecher des Vereins: „Die Berlin Flamingos sind sehr dankbar, für die Unterstützung des Bezirkes Reinickendorf und des Bezirksbürgermeisters Frank Balzer, das Baseball-Stadion Flamingo Park mit einer wettbewerbstauglichen Flutlichtanlage zu versehen. Mit diesem infrastrukturellen Quantensprung können wir die wichtigen Trainingszeiten erweitern, um den Baseball „Made in Reinickendorf“ langfristig in der Bundesspitze zu etablieren. Von den längeren Trainingszeiten profitieren auch die vielen Nachwuchsspieler, die sich nun den Flamingo Park nicht mehr zeitgleich mit den Seniorenspielern teilen müssen. Das alles ist eine ganz großartige Entwicklung, die wir sehr wertschätzen.“

Quelle: Michael Hielscher / Bezirksamt Reinickendorf

Batting Cage aus den USA eingetroffen

Der Batting Cage (Schlag-Tunnel) Foto: Bezirksamt Reinickendorf

Reinickendorfs Bezirksstadtrat Tobias Dollase und Sport- und Schulamtsleiterin Kerstin Gaebel ließen es sich nicht nehmen, beim Aufbau eines original in den USA gefertigten Schlag- und Wurftunnel dabei zu sein: Nach einer fast drei Monate langen Reise kam der Batting Cage nun in Reinickendorf an. Entsprechend groß war auch die Begeisterung der Mitglieder der Berlin Flamingos, die einen Tag lang damit beschäftigt waren, die mobile Anlage aufzubauen.

Das Bezirksamt Reinickendorf unterstützt den Verein und honoriert den Aufstieg in die 1. Bundesliga mit der kurzfristigen Anschaffung des Schlag- und Wurftunnels für das Training in der Halle. Der Verein hat engagiert beim Aufbau des Tunnels geholfen, um möglichst schnell damit trainieren zu können. „Dass sich ein Verein beim Aufbau beteiligt, ist nicht selbstverständlich“, lobte Dollase. Dank der Investition kann nun auch im Winter in der Halle trainiert werden. Bezirksstadtrat Dollase betonte, die Berlin Flamingos hätten nicht nur sportliche Erfolge aufzuweisen. „Die Kinder- und Jugendarbeit ist vorbildlich, insbesondere das Projekt FlaminGOSchool“, lobt er. Die Hälfte aller Mitglieder sind Kinder und Jugendliche, darunter auch Jugend-Nationalspieler.

Die Berlin Flamingos e.V. haben sich 1990 als Baseball-Abteilung des Frohnauer SC e.V. gegründet. Dem mittlerweile eigenständigen Verein gehören heute 190 Mitglieder an, die in neun Mannschaften am Spielbetrieb des Berliner Baseball- und Softballverbandes (BSVBB e.V.) teilnehmen. Größte sportliche Erfolge waren 2017 der Gewinn der Meisterschaft der Landesliga (Team 2) und der Aufstieg des ersten Teams in die 1. Bundesliga Nord.

Quelle: Bezirksamt Reinickendorf

Baseball – 2 Siege für die Sluggers

Die Berlin Sluggers haben bei ihren zweiten Heimauftritt in der aktuellen Saison in der 2. Baseball-Bundesliga Nordost Aufsteiger Braunschweig Spot Up 89ers besiegen können. Bei bestem Baseballwetter wurden den Zuschauern zwei spannende Spiele geboten. Spiel 1 endete 11:7 und Spiel 2 mit 6:4 für die Mannschaft aus dem Süden Berlins, beheimatet im Paul-Rusch-Stadion am Kölner Damm.

Im zweiten Spiel führten die Sluggers bereits mit 3:0 nach drei Innings. Die Gäste gaben sich, wie in Spiel 1, nicht so schnell geschlagen und konnten im fünften Inning zum 3:3 ausgleichen. Bereits ein Inning später stellten die Sluggers wieder einen 3 Punkte Vorsprung her. Im siebten und letzten Inning gestatteten sie den Braunschweigern nur noch einen Punkt. Gegen 19:30 Uhr war es geschafft und die Saisonsiege Nummer 7 und 8 unter Dach und Fach. Im gesamten Spiel 2 stand Pitcher Parsa Bergengrün auf dem Mound.

Mit bisher lediglich 2 Niederlagen führen die Sluggers zusammen mit Erstligaabsteiger Hannover Regents die Tabelle an. Die sehr ambitioniert in die Saison gegangenen Berlin Flamingos unterlagen auswärts in Hannover mit 2:4 und 0:4 sind aktuell Tabellendritter mit 5 Siegen nach 10 absolvierten Spielen. Die Sluggers sind mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden und liegen über den Erwartungen. Am 25. Juni geht es weiter, die Hannover Regents werden zu Gast sein. Das Spitzenspiel zwischen zwei Mannschaften, die nicht unbedingt den Aufstieg im Visier haben.

Hans-Peter Becker

Parsa Bergengrün holte den Sieg in Spiel 2 . Foto: Hans-Peter Becker

Saisoneröffnung in der 2. Baseball-Bundesliga

Foto: Hans-Peter Becker

Im vergangenen Jahr war Berlin mit drei Mannschaften in der zweithöchsten Spielklasse vertreten. Die Berlin Challengers vom SC Charlottenburg haben ihre Mannschaft zurückgezogen. Im Spielbetrieb selbst gab es Veränderungen. Die 2. Bundesliga gliedert sich jetzt in sechs Divisionen mit insgesamt 42 teilnehmenden Mannschaften. Die beiden verbliebenen Berliner Vertreter, Berlin Flamingos und Berlin Sluggers spielen in der Nord-Ost Divison, 5 Teilnehmer. Die an deren Teilnehmer kommen aus Braunschweig, Hannover und Leipzig. Die 3. Ligen wurden aufgelöst, unterhalb der 2. Bundesliga wird in den von den Landesverbänden organisierten Landes- bzw. Verbandsligen gespielt.

Zur Saisoneröffnung gab es gleich das Derby zwischen den Sluggers aus Neukölln und den Flamingos, die im Norden Berlins, im Märkischen Viertel beheimatet sind. Während die Sluggers als Saisonziel einen sicheren Platz im Mittelfeld anstreben,wollen die Flamingos selbstbewußt den Aufstieg in die höchste Spielklasse. Während die Sluggers einige Abgänge im Kader verkraften müssen, so verließ Iwan Galkin die Mannschaft und spielt für den Erstligisten Dohren Wild Farmers, konnten die Flamingos einige Verstärkungen in den Ballpark an der Königshorster Straße locken. Sie profitierten dabei vom bereits erwähnten Rückzug der Challengers. Weiter verstärkt werden konnte der Kader durch Zugänge vom ehemaligen Regionaligisten Berlin Roadrunners.

Dass der angestrebte Aufstieg ein gehöriger Kraftakt werden wird, bekamen die Flamingos gleich zu spüren. Der Saison-Opener endete mit einem Split. Spiel 1 gewannen die Flamingos und Spiel 2 ging nach 7 Innings mit 6:3 an die Sluggers. Im ersten Spiel pitchte Spielertrainer Enorbel Marquez Ramirez souverän, hielt die Schlagmänner der Sluggers in Schach und gestattete ihnen nur einen Punkt. Der Sieg in Spiel 1 fiel mit 8:1 entsprechend deutlich aus. Bei nasskaltem Aprilwetter war es für Zuschauer und Spieler alles andere als angnehm. Die Sluggers dürften am Ende des Tages etwas zufriedener gewesen sein.

Hans-Peter Becker