Sieg und Niederlage für die Bullets

Erst musste sich die B-Jugend der Berlin Bullets dem Tabellenführer der B-Jugendliga Ost Spandau Bulldogs geschlagen geben. Nach der 36:0 Hinspielniederlage hatte man sich ein deutlich besseres Ergebnis erhofft und bis zur Halbzeit hielten die bullets gut dagegen (Stand 0:16). In der zweiten Halbzeit spielten die Bulldogs dann ihre physische Überlegenheit aus und schraubten das Ergebnis auf 0:38 hoch. „Schade das man dem Ergebnis nicht die positive Entwicklung unserer Spieler ansieht…“ sagte Head Coach David Heinzinger nach dem Spiel. „Wir hatten etwas Sorge, ob die Spieler gut aus den Ferien und der dadurch nur kurzen Vorbereitungszeit in das Spiel finden. Natürlich wäre es schön gewesen selbst zu punkten aber das Scoreboard ist nicht alles. Kein Spieler hat sich ernsthaft verletzt und eine weitere Leistungssteigerung der Offense  war zu sehen. Dies führte zu einer spürbaren Entlastung der Defense, welche dadurch länger die Kraft hatte um den Gegner zu stoppen. Da haben wir Coaches einen ganz anderen Blick drauf und am Ende spiegelt das Board eben nicht wieder was wir gesehen haben. Wir sind sehr stolz darauf, dass die Jungs mit so viel Herz und Freude bei der Sache sind, da bedarf es gar nicht vieler Worte um sie zu motivieren trotz Rückstand.“ Das nächste Heimspiel der B-Jugend findet am 16.09.2018 um 11 Uhr auf der Sportanlage Cecilienstraße 80,12683 Berlin gegen die Berlin Thunderbirds statt.

Nach dem Spiel der B-Jugend war das Männerteam der Bullets gefragt. Zu Gast waren die Suburbian Foxes aus Radebeul und nach dem verlorenem Hinspiel brannten die Bullets auf Wiedergutmachung. Am Ende Stand es 12:3. Über das gesamte Spiel dominierten die Defense-Abteilungen beider Mannschaften. Lediglich zu Beginn des Spiels und zum Anfang des 2. Quarter gab es Punkte auf das Scoreboard. Auf der Seite der Bullets fing bzw. lief zweimal Florian Goetz zum Touchdown, die PAT waren jeweils nicht gut und auf der gegnerischen Seite wurde im ersten Offense Drive des Spiels nur ein Fieldgoal geschossen. Mehr ließ die Bullets-Defense an diesem Tag nicht zu. Die zweite Spielhälfte ist rasch erzählt, keine der beiden Offensivabteilungen vermochte es sich durchzusetzen und so dominierten die Defensivabteilungen das Spiel. Dabei kamen die Bullets der gegnerischen Endzone zwar deutlich öfter näher ohne ihr aber wirklich gefährlich zu werden. Nach 2h 43min ging das Spiel und somit ein langer Football-Sonntag zu Ende. Das letzte Heimspiel der Männer findet am 16.09.2018 um 16 Uhr auf der Sportanlage Cecilienstraße 80, 12683 Berlin statt.

Frank Gürntke

Perfekter Football-Sonntag für die Berlin Bullets

2 Siege für die Footballer aus Marzahn. So sehen Sieger aus! Am Sonntagvormittag gewannen die jüngsten Footballer der Bullets ihr erstes Flag Football Turnier der Vereinsgeschichte. In der Gruppenphase setzten sich die Bullets mit 14:00 gegen die Spandau Bulldogs und in einem Offensivfeuerwerk mit 32:28 gegen die Berlin Adler durch. Im Finale trafen die Bullets auf den haushohen Favoriten, die Frankfurt (Oder) Red Wings. Erstmals konnten die Bullets Slingshots die Red Wings mit 12:08 besiegen und somit den Turniersieg holen. Am Nachmittag gewannen die Berlin Bullets Männer im fünften Saisonspiel der Verbandsliga Ost gegen die Wernigerode Mountain Tigers mit 36:20. Trotz des Fußballspiels der deutschen Nationalmannschaft, sahen immerhin über 100 Fans ein packendes Spiel beider Teams. Nach einem frühen Rückstand konnten sich die Bullets rasch davon erholen und in jedem Quarter punkten. Dabei machten die Marzahner, wie schon so oft in dieser Saison, es sich selbst schwer und überließen dem Gegner durch unnötige Fehler zu oft den Ball. In der Tabelle belegen die Bullets nunmehr den 2. Platz und könnten mit dem nächstem Spiel am 23.06.2018 bei den Vorpommern Vandals zum Tabellenführer aufschließen.

Quelle: Frank Gürntke Berlin Bullets

 

Starke Kinder bei den Berlin Bullets

Der Eintritt beträgt pro Tag 5 Euro, Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt. Ein Kombi-Ticket für beide Tage kostet 8 Euro.

Am 2./3. Juni veranstalten die Berlin Bullets auf der Sportanlage Cecilienstraße 80, 12683 Berlin ein Kinder- und Familienfest unter dem Motto „Kinder stark machen“. Ab 10 Uhr sind Familien mit Kindern und Football Fans herzlich dazu eingeladen am Fest teilzunehmen und den Informationsstand zu besuchen. Natürlich wird an diesem Wochenende auch jede Menge Flag und American Football gespielt. Insgesamt fünf Mannschaften der Bullets zeigen ihr ganzes Können und freuen sich auf lautstarke Unterstützung. 

Für jede Menge Abwechslung sorgt ein Spielplatz, die Hüpfburgen, ein Parcours, Kinderschminken und jede Menge American Food und Drinks. 
Mit dieser Veranstaltung beteiligen sich die Berlin Bullets an der bundesweiten Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung ihrer Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck „Nein“ zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können.
Neben dem Elternhaus und der Schule können Sportvereine dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.
Frank Gürntke
Berlin Bullets
Spielplan 02.06.2018
10 Uhr Bullets Slingshots Flag Football
Liga: FFLBB Bambinis 2. Turnier
10 Uhr Bullets Gunslingers Flag Football
Liga: FFLBB Champions 3. Turnier
16 Uhr Berlin Bullets vs Frankfurt (Oder) Red Cocks
Liga: Jugendoberliga Ost 1. Spieltag
Spielplan 03.06.2018
11 Uhr Berlin Bullets vs Eberswalde Warriors
Liga: B-Jugendliga Ost 2. Spieltag
16 Uhr Berlin Bullets vs Eberswalde Warriors
Liga: Verbandsliga Ost 4. Spieltag
Der Eintritt beträgt pro Tag 5 Euro, Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt. Ein Kombi-Ticket für beide Tage kostet 8 Euro.

Trainerrekord bei den Bullets

Mit Adrian Arriagada (Trainer B-Jugend) und Jens Eltze (Trainer Männer) haben die Berlin Bullets zwei weitere C-lizensierte Trainer im Verein. In den letzten Monaten haben sie fleißig die Schulbank gedrückt und am 28. Januar 2018 den Trainer-Lehrgang beim AFCVBB e.V. erfolgreich abgeschlossen. Nicht nur quantitativ mit über 20 Trainern in dieser Saison sondern auch qualitativ bauen die Berlin Bullets ihren Trainerstab somit kontinuierlich aus. Pressesprecher Frank Gürntke dazu: „Immer mehr Menschen im Bezirk werden durch die Übertragungen im TV auf unseren Sport aufmerksam und möchten es einmal ausprobieren. Um das gesteigerte Interesse entsprechend zu bedienen, haben wir in diesem Jahr unseren Coaching Staff nahezu verdoppelt. Jetzt geht es darum, auch qualitativ unseren Mitgliedern ein kompetentes und kontinuierliches Training zu ermöglichen. Ich freue mich, dass mit Adrian und Jens zwei Bullets-Eigengewächse sich für die Ausbildung zum lizenzierten Trainer entschieden haben und ich bin mir sicher, dass weitere ihrem Beispiel folgen werden.“

Adrian Arriagada und Jens Eltze Foto: Jens Krtschmarsch

Der fachspezifische Teil wurde vom Berliner Verband in Zusammenarbeit mit dem Olympiapark Berlin organisiert und fand ausnahmslos auf dem Gelände rund um das Olympiastadion statt. Dank der Jugendteams der Berlin Bullets und Berlin Rebels konnten die notwendigen Lehrproben problemlos abgenommen werden. Der Verband möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich bei den beiden beteiligten Jugendmannschaften für deren Mithilfe bedanken! Bei den Lehrproben zeigte sich schon viel Talent und fundiertes Fachwissen bei den Neutrainern. Besonders erfreulich ist, dass sich einige der Lehrgangsabsolventen gleich als Trainer für die Jugendlandesauswahl de AFCVBB beworben haben.“

Frank Gürntke

Lust auf Football ?

Are you ready to play football? WE want YOU!
Du bist zwischen 14 und 19 Jahren und wolltest schon immer einmal einen neuen Sport ausprobieren? Du magst Action, Teamgeist und eine gute Mannschaft um dich herum? Du möchtest es deinen großen Vorbildern aus der NFL nachmachen und selbst Football spielen? Dann komm am 10.02.2018 von 11:00 – 15:00 Uhr in die Sporthalle 2 der Wilhelm-

Busch-Grundschule und zeige uns, was in dir steckt!

Welche Voraussetzungen:
Ganz egal, ob du schon Erfahrungen mit American Football gemacht hast oder nicht, ob du klein oder groß bist, schlank oder mit ein paar mehr Pfunden gesegnet, JEDER kann mitmachen! Im Football gibt es für jede Statur die richtige Position und alle Skills, die du brauchst, lernst du im Training.
Was mitbringen:
Da das Tryout in einer Sporthalle stattfindet bring bitte Sportschuhe mit, die für die Halle geeignet sind. Außerdem benötigst du sportliche Kleidung. Du wirst dich viel bewegen, pack also bequeme Sportkleidung und ein Handtuch ein. Für Obst und Getränke sorgen wir.
Wo und wann:
Sporthalle 2
Glambecker Ring 58
12679 Berlin
10.02.2018 11-15 Uhr

Bullets verpflichten Jochen Stobernack als Head Coach der A-Jugend

Jochen Stobernack. Foto: Berlin Bullets

Ehemaliger GFL Spieler und GFL Head Coach trainiert ab sofort die American Football Jugend in Biesdorf. Der 46-jährige Familienvater Jochen Stobernack übernimmt seit November 2017 die Aufgaben des Head Coach der Berlin Bullets A-Jugend. In seiner aktiven Zeit als Spieler spielte er als Jugend- und Männerspieler sowohl bei den Berlin Rebels als auch den Berlin Adlern. Als Trainer im American Football hat Jochen 1994 begonnen. Seit dem hat er angefangen bei den unteren Ligen bis in die höchste deutsche Liga, der German Football League (GFL) sowie international auf den verschiedensten Positionen Jugend- und Männermannschaften trainiert. Bereits vor 10 Jahren stand Jochen Stobernack für den Neuaufbau einer Männermannschaft schon einmal bei den Bullets unter Vertrag.

Dazu Coach Jochen: „Ich habe die Aufgabe des Head Coach übernommen, weil sich die Bullets neu aufstellen und das ist interessant und ich möchte diesen Prozess begleiten.  Außerdem sind die Bullets quasi um die Ecke, das kenne ich eigentlich garnicht. Ich kann zum Training laufen. Ich möchte mein ganzes Wissen und meine Erfahrungen in den Verein einbringen, um die Weiterentwicklung der A-Jugend und der Trainer zu fördern. Perspektivisch sehe ich bei den Bullets ein großes Potential die Jugendarbeit weiter voranzubringen. “Klein aber fein“ als Programm zu sein, das könnte mir gefallen. Ich freue mich auf meine neue herausfordernde Aufgabe und die Zusammenarbeit mit dem aktuellen Trainerstab.“

Wir freuen uns mit Jochen einen weiteren erfahrenen Trainer für die Jugendarbeit im Verein gewonnen zu haben. Sein langjähriges Engagement und das dabei erworbene Wissen sind eine echte Bereicherung für den Football im Osten Berlins. Herzlich Willkommen zurück Coach Jochen.

Queelle: Berlin Bullets

Berlin Bullets verpflichten Nick Loß als neuen Head Coach

Die American Footballer des 1.VfL Fortuna Marzahn begrüßen ihren ehemaligen Spieler und Coach Nick Loß wieder in der Bullets Familie. Nick Loß wird ab sofort die Aufgaben des Head Coaches der Männermannschaft übernehmen. Mit seinem Wissen und der Erfahrung aus der GFL so sind die Marzahner überzeugt, wird der neue Head Coach neue Impulse setzen und das Spiel der Bullets bereichern.  Auf ihn wartet die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Trainerstab. Die Footballer haben nunmehr eine hervorragende Besetzung auf jeder Coaching-Position. Somit steht einer optimalen Vorbereitung des Teams nichts im Wege. Nick Loß: „Ich plane 2018 in der Liga ganz oben mitzuspielen.“

Nick Loß begann 2009 auf der Position des Wide Receivers American Football bei den Berlin Bullets zu spielen. Zusätzlich coachte er bis 2015 auf verschiedenen Positionen, zuletzt als Head Coach, die Bullets A-Jugend und engagierte sich zusätzlich im Coaching Stuff der Männer. In den vergangenen 2 Jahren spielte er in der GFL bei den Berlin Adlern.

Coaching History:
2010: Anfang Coaching der Bullets A-Jugend. 2011: WR Coach der Bullets A-Jugend
2012 Special Team Coordinator und WR Coach der Bullets A-Jugend
2013: Offense Coordinator, WR Coach der Bullets A-Jugend und WR Coach der Bullets Männer
2014: Head Coach, Offense Coordinator, Special Team Coordinator der Bullets A-Jugend und WR Coach der Bullets Männer. 2015: Head Coach, Offense Coordinator, Special Team Coordinator der Bullets A-Jugend, sowie Big East WR Coach der Jugendauswahl und WR Coach der Bullets Männer.
2016: WR Coach für das Jugend Nationalmannschaft Camp Ost

Quelle: 1.VfL Fortuna Marzahn

Sieg und Niederlage für die Bullets Heimspielauftakt der Footballer aus Biesdorf

Foto: Berlin Bullets

Am 07.05.2017 fanden die ersten Punktspiele auf der Sportanlage Cecilienstraße statt. Insgesamt 230 Zuschauer sahen einen souveränen Sieg der A-Jugend-Mannschaft der Bullets gegen die Erfurt Indigos. Der Endstand war 32:0. Der Cheftrainer Chris Vöhringer sagte nach dem Spiel: „Wir haben gewonnen, dass ist gut aber zufrieden bin ich erst wenn wir ein 100:0 erreichen. Wir müssen weiter an der Abstimmung im Spielablauf arbeiten und die vielen Konzentrationsfehler abstellen. Die richtig schweren Gegner in der Liga kommen jetzt erst.“

Die zweite Begegnung des Tages war das Saisonauftaktspiel der Männermannschaft. Das Spiel ging mit 23:44 gegen die Wernigerode Mountain Tigers verloren. Bis zum Anfang der zweiten Halbzeit lagen die Bullets mit 23:12 vorne. Viele Ballverluste und das erwartet starke Laufspiel des Gegners führten letztendlich zur Niederlage.

25 Jahre American Football in Berlin Marzahn

Grafik: Frank Gürntke Berlin Bullets

American Football, in den USA die Sportart Nummer 1. Auch in Deutschland hat dieser Sport seine Anhänger. Er kam nach dem 2. Weltkrieg mit den amerikanischen Soldaten nach Deutschland. Blieb lange Zeit eine eher exotische Randerscheinung, erst 1977 wurde in Frankfurt am Main der erste American Football Verein in Deutschland gegründet. Im Osten Deutschlands gab es den Sport nicht. Er war nicht explizit verboten, er wurde ignoriert und wäre wohl auch nicht gefördert worden. Er galt als Sport des Klassenfeindes. Nach der Wende, mit Beginn des Jahres 1992 gründete sich im Ostteil der Stadt der American Football Verein „Berlin Bullets“. Nach Angaben des American Football Verbandes Berlin/Brandenburg ist er der einzige Verein im ehemaligen Ostteil der Stadt. Er wurde gegründet am 18. Januar 1992. In einer Pressemitteilung erklärte der Verein dazu folgendes: „Ende März des gleichen Jahres wurden die Bullets Mitglied im American Football Verband Berlin e.V., nachdem am 27.01.1992 die Aufnahme als selbstständige Abteilung in den 1. VfL Fortuna Marzahn e.V. erfolgt war. Die Idee im Ostteil Berlins American Football zu spielen, entstand bereits im August 1990. Etwa 15 interessierte Jugendliche schlossen sich zu einer losen Vereinigung zusammen und begannen mit dem Training. Es dauerte immerhin bis zum Oktober 1991, ehe die offiziellen Stellen von diesen Anfängen des American Football im Stadtbezirk Marzahn Kenntnis nahmen und eine Turnhalle zu Trainingszwecken zur Verfügung stellten. Jetzt, 25 Jahre später, nehmen die Bullets mit 3 Flag-Football-Teams und 2 Tackle- Football-Teams am aktiven Spielbetrieb teil. Mehrmals die Woche treiben über 150 Mitglieder unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, Religion, sozialer Stellung, Weltanschauung oder verschiedenen Alters gemeinsam in unserem Verein Sport. Sport ist gelebte Integration. Sport bewegt – im wörtlichen wie im übertragenen Sinn. Dafür stehen die Berlin Bullets mit einem breitgefächerten Angebot für kleine Kinder bis hin zu gestandenen Erwachsenen. Wir blicken in eine sportlich spannende Zukunft und freuen uns auf viele, viele weitere Jahre American Football in unserem Bezirk.“ Im Berliner Umland gründete sich etwas später, am 7. November 1992, der Verein Erkner Razorbacks.

Hans-Peter Becker